Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Wissen zur Windows-Anmeldung
Windows sollte (auch aus Sicherheitsgründen) so eingerichtet sein, dass eine Anmeldung an einem Benutzer-
konto mittels Kennwort für jeden Benutzer erforderlich ist.
Benutzerkonten – das sollten Sie wissen
Windows arbeitet mit sogenannten Benutzerkonten, die einzelne Benutzer des Computers voneinander tren-
nen, sodass diese sich nicht gegenseitig beeinflussen oder stören. Jedes Benutzerkonto kann eigene Einstel-
lungen auf der Windows-Oberfläche aufweisen und erhält auch eigene Profilordner für Dateien. Der Typ des
Benutzerkontos legt fest, was ein Anwender unter Windows alles tun darf. Windows 8.1 unterstützt die fol-
genden Kontotypen:
Administrator Die sogenannten Administratorkonten sind für Personen vorgesehen, die einen Com-
puter verwalten und auch neue Programme oder Geräte auf dem Computer einrichten dürfen. Diese
Konten sollten aus Sicherheitsgründen keinesfalls zum normalen Arbeiten (Surfen im Internet etc.)
benutzt werden.
Standardbenutzer Für jeden Benutzer des Rechners sollte ein Standardbenutzerkonto zum Arbeiten vor-
handen sein. Windows sperrt für diese Konten den Zugriff auf Systemfunktionen, die Installation/Deinstal-
lation von Treibern und Programmen sowie die Anpassung globaler Systemeinstellungen. Dies verhindert
auch, dass sich Schadprogramme (bzw. Installationen ohne Zustimmung des Administrators) unter Win-
dows einnisten können.
Kind Es gibt noch eine spezielle Variante eines Standardbenutzers, die in der Kategorie »Kind« läuft.
Diese Variante wird zur Kontrolle eines Benutzerkontos über die Family Safety-Optionen benötigt (siehe
Kapitel 22).
Bei der Installation wird nur ein Administratorkonto eingerichtet. Es empfiehlt sich aber, für jeden Benutzer
des Computers ein eigenes Standardbenutzerkonto anzulegen. Die Benutzerkonten sind zudem aus Sicher-
heitsgründen mit einem Kennwortschutz zu versehen.
Seit Windows 8 gibt es noch eine Neuerung bezüglich der Benutzerkonten; es wird zwischen lokalen Konten
und Microsoft-Konten unterschieden:
Lokales Benutzerkonto Diese Konten entsprechen den Benutzerkonten früherer Windows-Versionen
und werden lokal auf dem Computer als Standard- oder Administratorkonto geführt. Es lassen sich Win-
dows-Anwendungen und ggf. Apps ausführen. Allerdings ist kein Zugriff auf den Windows Store zum
Bezug weiterer Apps möglich. Weiterhin erfordern viele Apps die Zuordnung eines Microsoft-Kontos,
um Onlinefunktionen nutzen zu können.
Microsoft-Konto Dieser Kontotyp verknüpft das lokale Benutzerkonto mit einem Live-ID-Konto (als
Microsoft-Konto bezeichnet). Diese Verknüpfung ermöglicht den Zugriff auf den Windows Store, sodass
sich Apps, aber auch andere Inhalte wie Musik oder Videos beziehen lassen. Zudem bietet ein Microsoft-
Konto die Möglichkeit zum Zugriff auf Clouddienste, um z.B. den Computer mit anderen Rechnern zu
synchronisieren.
Das Synchronisieren des Computers über ein Microsoft-Konto umfasst sowohl den Austausch von Benutzer-
einstellungen als auch beispielsweise die Synchronisation von Fotos über das SkyDrive-Laufwerk.
Search JabSto ::




Custom Search