Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Ist der Import abgeschlossen, öffnet Windows automatisch die Bibliothek (selbst wenn diese Anzeige in
Windows 8.1 abgeschaltet ist) mit den importierten Fotos in einem Ordnerfenster (Abbildung 18.8). Das Ord-
nerfenster einer Bibliothek fasst dabei die Inhalte von Speicherorten zu sogenannten Gruppen zusammen.
Oberhalb der importierten Fotos werden dann der Name des Fotoordners sowie dessen Pfad angegeben.
HINWEIS
Diese Art des Imports funktioniert sowohl für Kameras und andere Geräte als auch für Speichermedien wie
Speicherkarten oder CDs/DVDs, die Foto- bzw. Videomaterial enthalten und in Wechseldatenträgerlaufwerke eingeschoben
werden.
Der Assistent überträgt eigenständig neue Inhalte des Quellmediums auf den Rechner. Löschen Sie die importierten Fotodateien
auf dem Rechner, meldet der Import-Assistent, dass keine neuen Fotos oder Videos gefunden wurden. Sie haben aber die Mög-
lichkeit, im Import-Assistent das Optionsfeld Zu importierende Elemente überprüfen, organisieren und gruppieren zu wählen.
Dann lassen sich die gewünschten Fotos im nächsten Dialogfeld gezielt zum Import auswählen.
Die hier beschriebenen Ansätze zum Umgang mit dem Import-Assistenten von Windows 8.1 funktionieren übrigens auch noch,
wenn die Fotogalerie aus den Windows Essentials 2012 installiert sind.
Importeinstellungen anpassen
Bei Bedarf können Sie die Importeinstellungen des Windows-Import-Assistenten über Optionen anpassen.
Abbildung 18.9 Importeinstellungen
Search JabSto ::




Custom Search