Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 18.10 Ordnerstruktur einer Speicherkarte
Zum Kopieren reicht es, das Ordnerfenster der Speicherkarte bzw. des Wechseldatenträgers zu öffnen und
neben das geöffnete Fenster des Zielordners zu positionieren. Dann lassen sich die Fotodateien, wie in Kapi-
tel 9 beschrieben, komfortabel zwischen den beiden Ordnerfenstern kopieren oder verschieben.
TIPP
Windows 8.1 unterstützt im Explorer das verlustfreie Drehen von JPEG-Fotomotiven, sofern die Bildabmessun-
gen ganzzahlig durch 16 teilbar sind. Bei der Übernahme von Fotos, die im Hoch- und Querformat aufgenommen wurden, sind
Hochformataufnahmen (Porträtaufnahmen) um 90 Grad zu drehen.
Besitzt die Kamera Lagesensoren und speichert die Kameraausrichtung während der Aufnahme im EXIF-Datensatz der JPEG-
Fotodatei, berücksichtigt Windows die Bildausrichtung beim Kopieren. Sofern die Kamera den Metawert zur Bildausrichtung kor-
rekt im EXIF-Datensatz ablegt, sollte die Anzeige automatisch in der korrekten Form erfolgen (Hochkantfotos werden automa-
tisch gedreht dargestellt). Konkret wird das EXIF-Feld Orientation ausgewertet, das nach meinen Informationen den Wert 1 = Por-
trait oder 6 = Landscape aufweisen sollte. Es gibt auch Kameras, die den Wert 8 für Portrait speichern.
Scannen mit der Scanner-App
In Windows ist die Scanner-App dabei, die über die in Abbildung 18.11 gezeigte Kachel aufgerufen wird. Die
App zeigt nach dem Start die in Abbildung 18.12 dargestellte Seite.
Abbildung 18.11 Kachel der Scanner-App
Search JabSto ::




Custom Search