Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Probleme fallen allerdings weg, da Microsoft auch den Windows DVD-Maker aus Windows 8.1 entfernt hat. Das Betriebssystem
stellt daher auch keine Funktionen zum Authoring von DVD-Videos bereit. Über den Windows Movie Maker aus den Windows
Essentials 2012 lassen sich zwar Videodateien schneiden und Filme exportieren – DVD-Authoring wird aber nicht unterstützt.
Videodateien, MPEG-2-Material und DVD-Video wiedergeben
Sofern Sie nicht auf die Wiedergabe von DVD-Video verzichten möchten und auch mit den vom Windows
Media Player unterstützten Videoformaten unzufrieden sind, empfehle ich die Verwendung des VLC Player.
Dieses Programm bringt seine eigenen Decoder mit und diese kollidieren auch nicht mit den Windows-
DirectShow-Filtern. Ist der VLC Player in Windows vorhanden, können Sie auch FLV-Videos (Flash-Video-
format) und eine Reihe anderer Videoformate problemlos abspielen.
Abbildung 20.13 Wiedergabe einer DVD-Video im VLC Player
Sie können das Programm starten und dann die Videodateien in das geöffnete Programmfenster ziehen, um
die Wiedergabe zu starten. Das Programm unterstützt aber im Menü Datei (Abbildung 20.13) den Zugriff
auf Dateien (Befehl Datei öffnen ) und auf CDs bzw. DVDs (Befehl Medium öffnen ), sodass eine komfortable
Auswahl möglich ist.
TIPP
Der VLC Player für Windows lässt sich kostenfrei einsetzen und über die Webseite http://www.videolan.org/vlc/
[Ms240-K20-01] herunterladen. Neben einer installierbaren Version finden Sie auf der angegebenen Webseite auch eine portable
Version, die in Form einer ZIP-Archivdatei bereitgestellt wird. Nach dem Entpacken der ZIP-Archivdatei verwenden Sie die Pro-
grammdatei vlc.exe zum Starten des Players. Legen Sie sich eine Verknüpfung auf dem Windows-Desktop an, um komfortabel
auf den VLC Player zuzugreifen. Dann lassen sich Videodateien auch durch Ziehen zu diesem Desktopsymbol im VLC Player wie-
dergeben.
Search JabSto ::




Custom Search