Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Der hier gezeigte Ansatz funktioniert nicht nur mit dem Windows Media Player unter Windows, sondern auch mit anderen
DLNA-Empfängern. Dies können auch DLNA-Apps auf Android-Geräten sein. Der Blogbeitrag http://www.borncity.com/blog/
2013/07/23/dlna-im-hands-on-experiment/ [Ms240-K20-04]) befasst sich u.a. mit dieser Thematik.
Internetzugriffe auf Heimmedien zulassen
In Windows besteht die Möglichkeit, per Internet auf die Bibliotheken (als Heimmedien bezeichnet) des Win-
dows Media Players zuzugreifen und diese per Streaming wiederzugeben. Die Authentifizierung dieser Zugriffe
erfolgt über ein Microsoft-Konto, d.h., Sie müssen das Benutzerkonto zum Microsoft-Konto umstufen.
Abbildung 20.36 Internetzugriff auf Heimmedien
zulassen
1. Zur Freigabe dieser Zugriffe auf Heimmedien starten Sie den Windows Media Player, öffnen das Menü
der Schaltfläche Streamen und wählen den Befehl Internetzugriff auf Heimmedien zulassen .
2. Wählen Sie im angezeigten Dialogfeld (Abbildung 20.36) den Befehl Internetzugriff auf Heimmedien
zulassen und bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung.
Windows passt dann die Einstellungen für den Zugriff per Internet auf die Medienbibliothek an und bestä-
tigt dies über ein Dialogfeld.
HINWEIS
Um den Zugriff später wieder zu entziehen, gehen Sie mit den gleichen Schritten vor, wählen aber im Dialogfeld
aus Abbildung 20.36 den Befehl Internetzugriff auf Heimmedien nicht zulassen .
Zugriff per Internet auf Heimmedien testen und einsetzen
Haben Sie den Internetzugriff auf Heimmedien auf dem als Server fungierenden Rechner gemäß den obigen
Schritten freigegeben? Dann gehen Sie folgendermaßen vor:
Search JabSto ::




Custom Search