Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Gehen Sie über die We i te r -Schaltfläche zum nächsten Dialogfeld, ist der angezeigte Text in normaler
Lautstärke vorzulesen (Abbildung 23.13, oben rechts). Windows verwendet diesen Schritt zum Einpegeln
des Mikrofons.
Sie sollten dann im Fortschrittsbalken eine Pegelanzeige in grüner Farbe sehen. Die Pegelausschläge sollten
in den grünen Bereich reichen. Pegelausschläge im rot markierten Bereich deuten auf eine zu hohe Laut-
stärke hin. Bei einem fehlenden Pegelausschlag liegt ein Fehler vor oder das Mikrofon ist ausgeschaltet (siehe
folgende Erläuterungen). Sobald das Mikrofon erkannt wurde, lässt sich die We i t e r -Schaltfläche anwählen.
Bei der Erstkonfigurierung werden Sie dann durch weitere Dialogfelder zur Konfigurierung geführt.
Abbildung 23.13 Mikrofon zur Spracherkennung konfigurieren
TIPP
Zeigt das Dialogfeld zum Testen des Mikrofons keinen Pegelausschlag? Dann ist irgendetwas mit der Mikrofon-
abstimmung nicht in Ordnung. Prüfen Sie als Erstes, ob das Mikrofon an der richtigen Audiobuchse angeschlossen ist (grüne
Buchse = Lautsprecher, orange Buchse = Mikrofon). Falls es bei einem Desktopcomputer mit dem Mikrofonanschluss an der vor-
deren Gehäusebuchse nicht klappt, schauen Sie nach, ob eine Mikrofonbuchse an der hinteren Gehäuseseite existiert, und testen
Sie diese. Ist dort kein Fehler zu finden, klicken Sie auf dem Windows-Desktop mit der rechten Maustaste auf das Lautsprecher-
symbol der Taskleiste und wählen den Kontextmenübefehl Aufnahmegeräte .
Search JabSto ::




Custom Search