Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Im Eigenschaftenfenster Sound lässt sich auf der Registerkarte Aufnahme nachsehen, ob ein Mikrofon konfiguriert wurde. Wird
auf der Registerkarte Aufnahme kein Mikrofoneingang angezeigt, klicken Sie eine Stelle der Registerkarte mit der rechten Maus-
taste an und markieren die Kontextmenübefehle Deaktivierte Geräte anzeigen sowie Getrennte Geräte anzeigen . Der Mikrofon-
eingang muss mit einem grünen Kreis mit weißem Häkchen versehen sein. Sie können den Mikrofoneingang mit der rechten
Maustaste anklicken und über den Kontextmenübefehl Als Standardgerät wählen entsprechend markieren. Wenn Sie dann ins
Mikrofon sprechen, sollte die Pegelanzeige auf der Registerkarte in Form eines grünen Balkens ausschlagen. Dann ist das Mikro-
fon arbeitsbereit.
Stimmentraining der Sprachsteuerung
Um die Spracherkennung besser auf den Benutzer abzustimmen, lässt sich ein Stimmentraining durchfüh-
ren. Beim Erstaufruf der Sprachausgabe folgen nach der Mikrofonkalibrierung die entsprechenden Schritte.
Um die Spracherkennung nachträglich zu konfigurieren, starten Sie z.B. die Sprachausgabe (siehe
unten), klicken die Steuerleiste mit der rechten Maustaste an und wählen den Kontextmenübefehl
Sprachlernprogramm starten (Abbildung 23.14)
Die Spracherkennung startet ebenfalls einen Assistenten, der Sie in verschiedenen Dialogfeldern durch
das Stimmentraining führt. Klicken Sie jeweils auf die We i te r -Schaltfläche. Lesen Sie die in den einzelnen
Dialogfeldern angezeigten Texte in normaler Sprechlautstärke vor.
Sobald das Dialogfeld mit der Schaltfläche Fertig stellen erscheint, beenden Sie den Assistenten über diese
Schaltfläche. In den Dialogfeldern gibt die Spracherkennung Ihnen zudem die Möglichkeit, eine Sprachrefe-
renzkarte (mit Hinweisen zur Sprachsteuerung) zu drucken.
Die Spracherkennung verwenden
Ist das Mikrofon eingerichtet und das Stimmentraining abgeschlossen, können Sie die Spracherkennungs-
funktion verwenden. Zum Aufruf der Spracherkennung verwenden Sie die im Abschnitt »Die Spracherken-
nung aufrufen und anpassen« weiter vorne in diesem Kapitel besprochenen Techniken. Die Spracherken-
nung blendet ein kleines Fenster mit einer Statusanzeige auf dem Windows-Desktop ein (Abbildung 23.14).
Die Farbe der Mikrofonschaltfläche sowie ein Statustext signalisieren den Modus der Spracherkennung. Kli-
cken Sie die Statusanzeige der Spracherkennung mit der rechten Maustaste an, erscheint das in Abbildung
23.14 gezeigte Kontextmenü.
Über den Menüeintrag Optionen lässt sich über Untermenübefehle festlegen, ob die Spracherkennung
ein hörbares Feedback geben soll, ob das Programm beim Windows-Start auszuführen ist, ob Text zur
Korrektur in ein Korrekturdialogfeld einzutragen ist und ob sich die Spracherkennung immer im Diktat-
modus (zur Texteingabe) befinden soll
Das Untermenü Konfiguration stellt Befehle zum Einrichten des Mikrofons, zum Stimmentraining sowie
zum Zugriff auf die Seite Spracherkennung (Abbildung 23.12) der Systemsteuerung zur Verfügung
Über weitere Befehle lässt sich der Zuhörenmodus der Spracherkennung ein-/ausschalten, das Sprachlern-
programm starten oder die Hilfeseite mit der Sprachreferenzkarte aufrufen. Über die Sprachreferenzkarte
erhalten Sie detaillierte Erläuterungen zum Umgang mit dem Programm sowie Hinweise zum Aufrufen von
Funktionen.
Search JabSto ::




Custom Search