Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
es häufig zu Verbindungsabbrüchen? Stahlbetondecken oder feuchte Holz- und Gipskartonwände schwächen das Funksignal
stark. Die Signalstärke lässt sich an den stilisierten Balken erkennen (Abbildung 25.7).
Störungen ergeben sich auch durch Funktelefone, andere WLAN-Stationen, die auf dem gleichen Kanal senden, sowie Mikrowel-
len etc. Suchen Sie ggf. einen anderen Standort bzw. beseitigen Sie die Störquellen oder wechseln Sie den WLAN-Kanal. Unter
http://www.borncity.com/blog/2010/03/08/first-aid-faq-zur-netzwerkeinrichtung/ [Ms240-K25-01] findet sich ein auf Windows 7
bezogener, aber auch für Windows 8.1 verwendbarer Artikel, der sich mit Fragen zur Netzwerkeinbindung befasst.
1.
Klicken Sie in der eingeblendeten Liste der Verbindungen auf den Eintrag für das gewünschte Funknetz-
werk.
2.
Verwenden Sie die in der Seitenleiste eingeblendeten Steuerelemente, um Verbindungen herzustellen
oder zu trennen.
Abbildung 25.7 Zugriff auf ein WLAN-Netzwerk
Hier noch einige Hinweise zu den angebotenen Einstellungen und Verbindungsmöglichkeiten:
Setzen Sie ggf. die Markierung des Kontrollkästchens Automatisch verbinden (Abbildung 25.7, oben
links), um die Verbindung automatisch herzustellen. Dann stellt Windows später beim Hochfahren die
WLAN-Verbindung automatisch her, sobald das Notebook in die Nähe des Zugangspunkts kommt.
Falls die automatische Verbindungsaufnahme nicht klappt, wählen Sie die Ve r b i n d e n -Schaltfläche, um
eine getrennte Verbindung aufzubauen. Eine bestehende Verbindung lässt sich über die Trennen -Schalt-
fläche beenden.
Search JabSto ::




Custom Search