Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Problemdiagnose, Netzwerkverbindungen testen
Gibt es Probleme mit dem neu eingerichteten Netzwerk und können die Rechner keine Verbindung zueinan-
der aufnehmen? Dann ist Problemdiagnose angesagt und Sie müssen auf Ursachenforschung gehen:
Überprüfen Sie in diesem Fall zuerst die Verkabelung bei LAN-Netzwerken. Die gängigen LAN-Adapter
besitzen eine LED-Anzeige, die bei funktionierendem Netzwerk blinken sollte.
Bei Drahtlosnetzwerken überprüfen Sie, ob diese eingeschaltet und ob die korrekten Netzwerkschlüssel
für den WLAN-Zugang eingetragen sind
Stellen Sie im Geräte-Manager fest, ob die vorhandenen Netzwerkadapter erkannt und korrekt mit den
benötigten Treibern installiert wurden (siehe auch Kapitel 28)
Weiterhin lässt sich im Fenster des Netzwerk- und Freigabecenters der am unteren Rand aufgeführte
Befehl Probleme beheben aufrufen. Dann analysiert ein Netzwerkdiagnose-Assistent die Probleme und
macht Vorschläge zur Behebung bzw. repariert die Netzwerkeinstellungen automatisch.
Falls es Probleme mit dem Zugriff auf die Freigaben anderer Rechner gibt, überprüfen Sie über das Netz-
werk- und Freigabecenter und die erweiterten Freigabeeinstellungen (siehe vorhergehende Abschnitte),
ob Freigaben zugelassen und ob Freigaben erteilt wurden (siehe Kapitel 26). Nicht übereinstimmende
Benutzerkontennamen oder fehlende Kennwörter sind ein beliebter Fehler bei Windows XP-Umsteigern.
Gelegentlich hilft es auch, alle Komponenten (z.B. den Router) auszuschalten und Windows neu zu starten,
um Netzwerkprobleme zu beheben. Achten Sie auch darauf, aktuelle Treiber für Netzwerkkarten und
WLAN-Adapter einzusetzen und aktuelle Firmware auf dem WLAN-Router aufzuspielen.
Falls es Probleme beim Zugriff auf Freigaben gibt, können Sie zumindest im Fenster der Eingabeaufforde-
rung testen, ob der Rechner auf der TCP/IP-Ebene über eine Verbindung zu anderen Rechnern im Netzwerk
oder zum Internet verfügt. Hierzu öffnen Sie das Fenster der Eingabeaufforderung (z.B. über das Schnellzu-
griffmenü mit (Ä) + (X) ). Dann können Sie über den Ping -Befehl testen, ob ein Rechner im Internet oder im
Netzwerk erreichbar ist. Der Befehl
Ping 192.168.178.1
versucht, den Rechner mit der IPv4-Adresse 192.168.178.1 auf der untersten Ebene des IP-Protokolls anzu-
sprechen. Ist dieser Rechner vorhanden und über das Netzwerk erreichbar, liefert Ping eine entsprechende
Rückmeldung (Abbildung 25.26). Anstelle der hier beispielhaft benutzten IP-Adresse müssen Sie beim Ping -
Aufruf natürlich die IP-Adressen in Ihrem eigenen Netzwerk verwenden.
Die IP-Adresse eines Netzwerkrechners lässt sich herausfinden, indem Sie auf diesem Rechner die Eingabe-
aufforderung aufrufen, den Befehl Ipconfig /all eintippen und mit der (¢) -Taste bestätigen. Der Befehl lie-
fert meist mehrere IP-Adressen zurück, von denen sich eine auf den Netzwerkadapter bezieht (Abbildung
25.26). Diese Adresse ist dann im Ping -Befehl der Gegenstelle einzutragen.
Ist der gewünschte Rechner trotz korrekt angegebener IP-Adresse nicht im Netzwerk ansprechbar, prüfen Sie
bitte die Verkabelung. Ist dort alles in Ordnung, stellen Sie fest, ob die IP-Adressen korrekt zugewiesen wur-
den (z.B. durch feste IP-Konfiguration oder über einen DHCP-Server).
 
Search JabSto ::




Custom Search