Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Bei geändertem Kontonamen erscheint dieser auch im Anmeldedialog.
HINWEIS
Persönlich empfehle ich Ihnen, auf das Umbenennen von Benutzerkonten zu verzichten. Die Benutzerkonten-
verwaltung ändert nur den intern in Windows benutzten vollständigen Benutzernamen, während der interne Windows-Benutzer-
name den ursprünglichen Wert beibehält. Zudem kann Windows den Ordnernamen des Benutzerprofils nicht ändern. Dies kann
bei Eingriffen in das System zu einer Vielzahl von Problemen führen, wenn der ursprüngliche Name unbekannt ist.
Über die Aufgabenleiste des eigenen Administratorenkontos lässt sich der Befehl Erweiterte Benutzerprofil-
eigenschaften konfigurieren aufrufen. Im Dialogfeld Benutzerprofile lässt sich der Typ zwischen einem lokalen
Profil und einem Roamingprofil umstellen. Letzterer hat aber nur bei einer Domäneneinbindung eine
Bedeutung und wird in diesem Buch nicht behandelt.
Als Administrator können Sie auch den Befehl Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern in der
Systemsteuerung anwählen (Abbildung 29.18, oben). Windows öffnet ein Dialogfeld, über dessen Schieberegler
Sie die Einstellungen der Benutzerkontensteuerung anpassen können. Unter Windows 8.1 ergeben Änderun-
gen aber keinen Sinn mehr, da Apps bei abgeschalteter Benutzerkontensteuerung nicht mehr starten. Daher
hat Microsoft eine Sperre ab Windows 8 eingebaut, sodass sich die Stufe »Nie benachrichtigen« zwar anwäh-
len lässt, dies die Benutzerkontensteuerung aber nicht deaktiviert.
HINWEIS
Rufen Sie in Windows 8.1 Pro die Computerverwaltung (z.B. über die Systemsteuerung oder über das mit
(Ä) + (X) einblendbare Schnellstartmenü) auf, finden Sie dort den Zweig Lokale Benutzer und Gruppen . Über den Unterzweig
Benutzer können Administratoren ebenfalls lokale Benutzerkonten verwalten. Diese Funktionalität wird in diesem Buch nicht
behandelt.
Das Gastkonto aktivieren
Windows besitzt ein spezielles Gastkonto, unter dem sich mehrere Benutzer als Gast am Rechner anmelden
können. Dieses Gastkonto zeichnet sich dadurch aus, dass der Benutzer keine Rechte zur Veränderung der
Computereinstellungen erhält. Standardmäßig ist dieses Konto abgeschaltet, lässt sich aber jederzeit aktivie-
ren. Wählen Sie in der Seite zur Verwaltung der Benutzerkonten (Abbildung 29.18, unten links) in der Liste
aller bereits existierenden Konten das Symbol des Gastkontos. Auf der Seite des Gastkontos wählen Sie die
Schaltfläche Einschalten .
Windows gibt dann dieses Konto zur Benutzung frei. Um das Konto zu deaktivieren, gehen Sie entsprechend
vor, wählen aber im Fenster des Kontos den Befehl Gastkonto ausschalten . Die Benutzerkontenverwaltung
besitzt keine Funktionen, um das Gastkonto mit einem Kennwort zu versehen.
Search JabSto ::




Custom Search