Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Windows-Sicherheitsfunktionen und Fragen
Dieser Abschnitt befasst sich mit Fragen zur korrekten Absicherung eines Windows 8.1-Systems und zeigt,
wie Sie die Sicherheit des Betriebssystems mit dem Wartungscenter überprüfen.
Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit!
Jeder Windows-Benutzer sollte im eigenen Interesse verschiedene Maßnahmen zur Erhöhung der Compu-
tersicherheit treffen:
Halten Sie Windows und die installierte Software auf dem aktuellen Stand, d.h., installieren Sie alle Win-
dows-Updates und auch alle Aktualisierungen für die benutzten Anwendungen. Die Verwendung der in
Windows integrierten Update-Funktion ist auf den folgenden Seiten beschrieben. Nur so können Sie
sicherstellen, dass bekannte und vom Hersteller durch Updates behobene Sicherheitslücken auch auf
Ihrem System geschlossen werden.
Benutzen Sie die in Windows, im Internet Explorer, in Windows Mail und in Anwendungsprogrammen
eingebauten Sicherheitsfunktionen, die das Ausbreiten von Schadprogrammen verhindern. Dazu gehö-
ren z.B. die Verwendung des Windows-Wartungscenters (siehe die folgenden Abschnitte), der Einsatz
von Standardkonten und der sinnvolle Umgang mit der Benutzerkontenverwaltung oder das Festlegen
der Ausführungssperre für in Office-Dokumenten enthaltene Makros. Dann haben Viren und andere
Schadprogramme weniger Chancen zur Verbreitung.
Verwenden Sie den in Windows integrierten Windows Defender mit seinem Virenscanner oder ein ande-
res auf Windows 8.1 abgestimmtes Virenschutzprogramm, das Schadprogramme erkennen und deren
Ausbreitung auf dem Rechner verhindern kann. Wichtig ist allerdings, dass die Signaturdateien des
Virenschutzprogramms auf dem aktuellen Stand gehalten werden, da andernfalls neue Schädlinge nicht
erkannt werden können.
Lassen Sie auch Ihren gesunden Menschenverstand walten, denn die Tricks der Betrüger werden immer aus-
gebuffter. Viren, die als angebliche Grußkarte oder Programmverbesserung (Updates) per E-Mail verschickt
werden, lassen sich vom Anwender durchaus unter Administratorkonten unter Umgehung der Sicherheits-
abfrage der Benutzerkontensteuerung installieren. Gefälschte Webseiten, die Kreditkartennummern oder
Geheimzahlen von Scheckkarten abfischen, Internetangebote, die sich nur nach Eingabe einer Adresse, Tele-
fonnummer oder E-Mail-Adresse nutzen lassen, sind Beispiele solcher Fallen. Hier noch ein paar Tipps, was
zu beherzigen ist:
Beziehen Sie Programmdateien nur aus vertrauenswürdigen Quellen (z.B. renommierte Webseiten, CDs/
DVDs in Büchern oder Zeitschriften etc.) und unterziehen Sie jede über das Internet oder von externen
Speichermedien auf das System übernommene Datei einer Prüfung durch einen aktuellen Virenscanner
Ungefragt zugesandte E-Mails unbekannter Absender sollten Sie sofort löschen (es sei denn, Sie erhalten
solche Nachrichten planmäßig – z.B. Kundenanfragen etc.). Speichern Sie E-Mail-Anhänge, sodass diese
vor dem Öffnen einer Virenprüfung durch ein Virenschutzprogramm unterzogen werden können. Schal-
ten Sie die Anzeige der Dateinamenerweiterungen in Ordnerfenstern ein (siehe Kapitel 9).
Mit etwas Wissen, genügend Vorsicht und gesundem Menschenverstand lassen sich viele Risiken erkennen
und umgehen. Details zu den obigen Punkten, mit denen sich die Computersicherheit verbessern lässt, sind
in den verschiedenen Kapiteln dieses Buchs behandelt.
Search JabSto ::




Custom Search