Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
ACHTUNG
Das Windows-Installationsmedium muss zum installierten Windows-Betriebssystem passen. Es gibt es eine 32-
und eine 64-Bit-Version der Windows Setup-DVD. Die Reparaturoptionen einer 32-Bit-Setup-DVD lassen sich immer nur auf eine
32-Bit-Windows-Installation anwenden, während die 64-Bit-Setup-DVD für eine 64-Bit-Windows-Installation zu verwenden ist.
Dies gilt auch für das ggf. erstellte Wiederherstellungslaufwerk (siehe den folgenden Abschnitt) und ist wichtig, falls Sie in Multi-
bootumgebungen arbeiten, da dann die Auswahl des zu reparierenden Betriebssystems angeboten wird. Haben Sie mit einem
64-Bit-Installationsdatenträger gebootet, werden die Reparaturoptionen zum Aktualisieren oder Zurücksetzen bei Auswahl einer
32-Bit-Installation scheitern. Sie bekommen dann nur den Hinweis angezeigt, dass der Modus nicht unterstützt wird.
2. Drücken Sie, sofern Sie dazu aufgefordert werden, eine Taste, um das Booten vom Datenträger einzuleiten.
3. Sobald das Dialogfeld aus Abbildung 31.27, unten rechts, erscheint, wählen Sie die Sprache für das Tasta-
turschema und das Zeitformat aus und dann die We i t e r -Schaltfläche.
4. Im nächsten Dialogfeld (Abbildung 31.27, oben links) ist dann der Hyperlink Computerreparaturoptio-
nen in der unteren linken Ecke anzuwählen.
Mit diesen Schritten startet Windows die Reparaturkonsole, die dann die unterstützten Reparaturfunktionen
bereitstellt. In der Seite Option auswählen (Abbildung 31.22, links) wählen Sie die Option Problembehandlung .
Dann können Sie über die Optionen der Folgeseite, wie in den vorherigen Abschnitten beschrieben, den
PC auffrischen oder zurücksetzen
Abbildung 31.27 Computerreparaturoptionen von Windows aufrufen
Search JabSto ::




Custom Search