Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Registerkarte App-Verlauf listet die ausgeführten Apps samt deren Ressourcenverbrauch in einer Liste
auf
Die Registerkarte Dienste (Abbildung 31.31, rechts) zeigt Ihnen eine Auflistung aller unter Windows lau-
fenden Dienste. Dienste sind Programme, die vom System im Hintergrund ausgeführt werden und über
kein Programmfenster verfügen. Über das Kontextmenü eines Eintrags lassen sich Dienste anhalten,
beenden und auch wieder starten. Zudem können Administratoren über den Hyperlink Dienste öffnen
zur Verwaltungsfunktion Dienste der Microsoft Management Console (MMC) wechseln.
Die Registerkarte Benutzer listet alle momentan am System angemeldeten Benutzer auf. Sie können über
das Kontextmenü eines Benutzereintrags den Benutzer zwangsweise abmelden (Befehl Trennen ) oder
diesem eine Nachricht zukommen lassen. Beachten Sie aber, dass beim Trennen eines Benutzers laufende
Anwendungen beendet werden. Dann gehen u.U. ungesicherte Änderungen von in Anwendungen gela-
denen Dokumenten verloren. Über den Befehl Ve r b i n d e n können sich Administratoren direkt am betref-
fenden Benutzerkonto anmelden und ggf. laufende Anwendungen beenden.
Die Registerkarte Leistung bietet Ihnen die Möglichkeit, die CPU-, Datenträger-, Netzwerk- und Spei-
chernutzung im zeitlichen Verlauf und als Augenblickswerte abzurufen (Abbildung 31.32). Wählen Sie
die Minigrafik in der linken Spalte an, um diese in Großansicht im rechten Teil des Fensters abzurufen.
Über den Hyperlink Ressourcenmonitor öffnen können Administratoren zudem das entsprechende Analy-
sewerkzeug aufrufen (siehe folgende Abschnitte).
Ist der Task-Manager aktiv, blendet dieser eine grafische Anzeige der CPU-Auslastung im Infobereich der
Taskleiste ein (ggf. den Anzeigemodus Immer im Vordergrund im Menü Optionen wählen). Sie können also
die Prozessorauslastung während des Betriebs bequem bei minimiertem Fenster des Task-Managers verfol-
gen. Zeigen Sie auf das Symbol im Infobereich, blendet Windows eine QuickInfo mit dem genauen Wert der
CPU-Auslastung in der Anzeige ein.
Systemeinstellungen anpassen
Die nachfolgenden Abschnitte bieten Ihnen einen Überblick, wie Sie als Administrator über bestimmte
Funktionen die Systemeinstellungen anpassen oder die Leistungseinstellungen des Systems beeinflussen
können.
Erweiterte Systemeinstellungen ändern
Windows ermöglicht Administratoren den Zugriff auf die erweiterten Systemeinstellungen, über die sich
nicht nur die Optionen des Bootmenüs (siehe vorherige Seiten) einstellen, sondern auch Umgebungsvariab-
len, die Lage der Auslagerungsdatei, Systemoptimierungen und visuelle Effekte anpassen lassen.
1. Zum Zugriff auf diese Einstellungen öffnen Sie die Seite Basisinformationen über den Computer anzeigen
(z.B. über die Tastenkombination (Ä) + (Pause) ).
2. Klicken Sie in der Aufgabenleiste der angezeigten Seite (Abbildung 31.30) auf den Eintrag Erweiterte
Systemeinstellungen .
Nachdem Sie die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung bestätigt haben, passen Sie im Eigenschaf-
tenfenster Systemeigenschaften auf der Registerkarte Erweitert (Abbildung 31.33, links) die nachfolgend
beschriebenen Funktionen an.
Search JabSto ::




Custom Search