Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 32.2 Auswahl der Windows 8.1-Upgrade-Optionen
Ein Installationsdatenträger ist auch für eine Neuinstallation von Windows 8.1 erforderlich (dies gilt auch
für den Wechsel zwischen einem 32-/64-Bit-Betriebssystem beim Upgrade). Booten Sie den Rechner vom
Installationsmedium (DVD oder USB-Stick) und befolgen Sie die in Kapitel 1 im Abschnitt »Eine Neuinstal-
lation einleiten« beschriebenen Schritte.
Tipps zum Upgrade auf Windows 8.1
Sofern Sie beabsichtigen, eine bestehende Windows 7-Installation auf Windows 8.1 zu aktualisieren (wovon
ich persönlich eher abrate – nutzen Sie die Gelegenheit, ein sauberes System zu bekommen), sollten Sie das
System entsprechend vorbereiten:
Räumen Sie das System auf und deinstallieren Sie alle Programme, die zukünftig nicht mehr benötigt
werden
Rufen Sie die Datenträgerbereinigung auf, um alle temporären Dateien und den Inhalt des Papierkorbs
von den Laufwerken des Systems zu entfernen
Führen Sie ggf. eine Defragmentierung durch und lassen Sie eine Fehlerüberprüfung der Datenträger
ausführen. Festplattenlaufwerke sollten im NTFS-Dateisystem formatiert sein (das Systemlaufwerk muss
das NTFS-Format aufweisen).
Möchten Sie Windows 8.1 parallel zu einem anderen, bereits vorhandenen Windows installieren, stellen
Sie sicher, dass eine genügend große Partition zur Installation vorhanden ist. Zur Partitionsaufteilung
lassen sich spezielle Programme wie Paragon Partition Manager verwenden.
Search JabSto ::




Custom Search