Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Dann lässt sich mittels der (Ä) -Taste zwischen Windows-Desktop und der Startseite wechseln, und mit
(ª) + (Ä) öffnet sich das aus früheren Windows-Versionen bekannte Startmenü. Ein Mausklick auf die
Schaltfläche Start öffnet dagegen das Startmenü. Falls Sie auch hier das Standard Windows-Verhalten bevor-
zugen, markieren Sie in der Kategorie Left Click opens die Option Windows Start Screen und in der Kategorie
Shift+Click opens die Option Classic Start Menu . Dann öffnet ein Mausklick auf die Schaltfläche Start bei
gedrückter (ª) -Taste das Startmenü.
Sobald das Startmenü über die Classic Shell nachgerüstet wurde, können Sie wie in früheren Windows-Ver-
sionen über Programme auf die im Startmenü verwalteten Windows-Anwendungen zugreifen. Über das
Te x t f e l d Programme/Dateien durchsuchen lassen sich Windows-Funktionen und -Programme suchen oder
Befehle ausführen. Die Classic Shell stellt Ihnen zudem Befehle zum Herunterfahren, Abmelden etc. von
Windows per Startmenü zur Verfügung. Lediglich das Schnellzugriffmenü, welches beim Rechtsklick auf die
Windows-Schaltfläche Start eingeblendet wird, fehlt bei installierter Classic Shell 4.0.0. Verwenden Sie die
Ta s t e n k o m b i n a t i o n (Ä) + (X) oder halten Sie die (ª) -Taste gedrückt, während Sie den Rechtsklick auf die
Schaltfläche Start ausführen, um das Schnellzugriffmenü einzublenden.
TIPP
Auf der Webseite https://www.pokki.com/de/ [Ms240-K04-02] finden Sie das kostenlose Programm Pokki, wel-
ches ein alternatives Startmenü unter Windows bereitstellt. Das Pokki-Startmenü lässt sich auch auf Touchscreens gut bedienen.
Ohne Classic Shell können Sie bei eingeblendetem Desktop alternativ die Tastenkombination (Alt) + (F4) drücken. Dann
erscheint ein Dialogfeld, über dessen Listenfeld wählbar ist, ob Windows heruntergefahren, neu gestartet, der Energiesparmodus
aufgerufen oder der Benutzer abgemeldet werden soll. Der Befehl wird nach Bestätigung der OK -Schaltfläche ausgeführt.
Den Desktophintergrund anpassen
Falls Sie der Desktophintergrund stört, lässt sich dieser anpassen. Sie können eigene Designs oder Hinter-
grundbilder zuweisen sowie einen unifarbenen Hintergrund wählen. Zudem lassen sich die Farben der Fens-
ter anpassen:
1. Öffnen Sie das Kontextmenü des Desktops (z.B. indem Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle
des Desktops klicken) und wählen Sie den Kontextmenübefehl Anpassen .
2. Anschließend lässt sich im Fenster Anpassung ein neues Design auswählen (Abbildung 4.7).
Das Design wird sofort nach der Auswahl zugewiesen. Über den Hyperlink Design speichern sichern Sie das
ausgewählte Design mitsamt den ggf. vorgenommenen Anpassungen unter einem Namen. Bei Anwahl des
Hyperlinks erscheint ein Dialogfeld, in dem der Name des Designs abgefragt wird.
TIPP
Klicken Sie ein eigenes Design mit der rechten Maustaste an, lässt sich im Kontextmenü der Befehl Design
löschen wählen. Fehlt dieser Kontextmenübefehl? Das Design darf nicht aktuell zugewiesen sein. Markieren Sie ggf. eines der
Windows-Standarddesigns und versuchen Sie das Löschen erneut.
Search JabSto ::




Custom Search