Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
3
Aufbau von Kalkulationstabellen
3
Dieses Kapitel zeigt Ihnen zunächst, wie Sie den Aufbau einer Tabelle zur Lösung einer be-
stimmten Aufgabenstellung am besten festlegen können. Als Beispiel wird dabei eine Ein-
nahmen-Ausgaben-Rechnung zur Kontrolle Ihrer Finanzen verwendet. Anschließend
wird gezeigt, wie Sie am effektivsten Ihre Daten eingeben können. Schließlich werden alle
Basisoperationen behandelt, die für die Handhabung von Tabellen wesentlich sind.
3.1
Planung und Design von Kalkulationsmodellen
Programme wie Excel verführen ein wenig dazu, nach dem Start gleich mit dem Eintragen
von Beschriftungen und Daten loszulegen. Oft kommt dann eine Tabelle heraus, die bei
näherem Hinsehen doch nicht überzeugt. Dann sind Umstellungen – Verschiebung von
Spalten oder Zeilen, Einfügung vergessener Rubriken etc. – notwendig. Obwohl sich sol-
che Korrekturen in Excel relativ leicht erledigen lassen, ist es in der Regel doch effektiver,
ein paar Dinge vorher zu klären. Das kann z. B. auf einem eigenen Blatt in der Arbeits-
mappe geschehen, das zur Dokumentation des Kalkulationsmodells verwendet wird.
3.1.1
Was beim Tabellenaufbau zu beachten ist
Die Überlegungen, die vor dem Eintippen von Daten in eine Tabelle ratsam sind, betref-
fen meist die folgenden Fragestellungen, oder wenigstens einen Teil davon:
Welchen Zweck hat die Tabelle? Welche Informationen soll sie liefern? Für welche
Entscheidung?
Welche Daten müssen für den angegebenen Zweck bereitgestellt werden?
Auf welche Informationen soll die Aufmerksamkeit gelenkt werden?
Wer gibt die Daten ein, wer wertet sie aus?
Welche Daten werden manuell eingegeben? Welche Daten werden aus vorhande-
nen Datenbeständen übernommen? Gibt es Verknüpfungen zu anderen Tabellen?
Um welche Zeiträume, Gebiete, Gegenstände oder Personen geht es in der Tabelle?
Search JabSto ::




Custom Search