Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Keine Bezüge auf Beschriftungen mehr
Anstelle der ausdrücklichen Vergabe von Namen bot die Version Excel 2003 auch
die Möglichkeit, Namen von Zeilen- oder Spaltenbeschriftungen direkt in Formeln
zu verwenden. Diese Option wird in Excel 2010 nicht mehr unterstützt. Beim Laden
älterer Arbeitsmappen, die mit dieser Variante gearbeitet haben, erhalten Sie den
Hinweis, dass die entsprechenden Bezüge in Formeln durch normale Zellbezüge er-
setzt werden, wenn Sie die Arbeitsmappe laden.
4
4.5
Matrixformeln
Durch eine einfache Formel wie etwa =B2*B3 wird eine Operation ausgelöst, bei der ein
einzelner Wert, der in einer Zelle abgelegt ist, mit einem einzelnen Wert aus einer ande-
ren Zelle multipliziert wird und das Ergebnis wiederum in einer einzelnen Zelle er-
scheint.
Excel erlaubt darüber hinaus aber auch, als Argument einer Formel gleich mehrere
Werte zu benutzen. Auch als Ergebnis einer Formel können gleich mehrere Werte pro-
duziert werden. Dies ist z. B. bei bestimmten Funktionen der Fall. In beiden Fällen sind
diese Werte in einer bestimmten Form angeordnet, die Matrix genannt wird.
4.5.1
Matrixbereiche in Excel
Die einfachste Vorstellung ist diejenige von einem geschlossenen Bereich von Zellen, die
Werte enthalten. Die kleinste Matrix bestünde aus zwei neben- oder untereinanderlie-
genden Wertezellen. Die Größe nach oben ist nur durch den vorhandenen Speicher be-
grenzt.
Eine Matrix ist immer ein rechteckiger Zellbereich, in dem jede Zelle einen Wert enthält.
Eine Matrix entspricht also, sofern es sich bei den Werten um numerische Werte han-
delt, dem, was auch in der Algebra »Matrix« genannt wird. Ein einfaches Beispiel ist das
folgende Zahlenschema aus zwei Zeilen und drei Spalten.
23
26
65
16
10
45
Search JabSto ::




Custom Search