Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
enthalten, Sie geben die Währungen an, die jeweils Quelle und Ziel darstellen. Die
Funktion hat fünf Argumente:
1.
Der Betrag, der umgerechnet werden soll.
2.
Die Quell-Währung, angegeben durch den entsprechenden ISO-Code, z. B. DEM für
DM.
3.
Die Ziel-Währung, wieder angegeben im ISO-Code, z. B. EUR für Euro oder BEF für
belgische Francs.
5
4.
Die Festlegung, ob die Berechnung exakt oder mit Rundung erfolgen soll. WAHR bedeu-
tet: keine Rundung, FALSCH bedeutet: Verwendung der währungsspezifischen Run-
dungsregeln. Letzteres ist die Vorgabe, wenn das Argument nicht angegeben wird.
5.
Die Anzahl der Dezimalstellen, die für den Euro-Zwischenwert berechnet werden,
wenn zwischen zwei nationalen Währungen umgerechnet wird. Werte 3 sind
erlaubt. Wird kein Wert angegeben, wird das Zwischenergebnis nicht gerundet.
Hier einige Beispiele:
=EUROCONVERT(1000;"DEM";"EUR")
ergibt: 511,29 €
=EUROCONVERT(1000;"DEM";"FRF";FALSCH;3)
ergibt: 3353,86 FRF
=EUROCONVERT(1000;"DEM";"FRF";WAHR;3)
ergibt: 3353,855664 FRF
Die folgende Tabelle zeigt die ISO-Währungsbezeichnungen.
Währungsbezeichnung
Bedeutung
BEF
Belgischer Franc
LUF
Luxemburgischer Franc
DEM
Deutsche Mark
ESP
Spanische Peseta
IEP
Irisches Pfund
ITL
Italienische Lira
Search JabSto ::




Custom Search