Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Änderungsvorschläge markieren
Die Option Durchgestrichen ist ganz nützlich, wenn Tabellenblätter von mehreren
Mitarbeitern bearbeitet werden. Sie können auf diese Weise vorschlagen, dass be-
stimmte Texte oder Werte gestrichen werden, ohne die Daten gleich löschen zu
müssen. Wird der Vorschlag verworfen, kann das Attribut wieder gelöscht werden.
5
In dem Feld Unterstreichung können zusätzlich verschiedene Formen der Unterstrei-
chung gewählt werden. Soll die Farbe des Textes geändert werden, öffnen Sie mit Klick
auf den Pfeil zu Farbe die Liste der Farbmuster. Unter Effekte können Sie noch wählen,
ob der Text durchgestrichen, hochgestellt oder tiefgestellt erscheinen soll. Wird das
Kästchen bei Standardschrift abgehakt, wird der ausgewählte Bereich wieder auf die ak-
tuelle Standardschriftart zurückgesetzt.
Wenn Sie eine Zellauswahl mit der rechten Maus anklicken, gelangen Sie auch über Zel-
len formatieren in das Dialogfeld. Häufig reicht es aber aus, im Kontextmenü mit den
Schaltflächen der schon angesprochenen Minisymbolleiste zu arbeiten, die im linken
Teil ebenfalls die wichtigsten Schriftwerkzeuge anbietet.
Wollen Sie vorweg für das gesamte Tabellenblatt eine Hauptschrift festlegen, können
Sie auch mit dem Feld Alles Auswählen zunächst das gesamte Blatt auswählen.
Gestaltung einzelner Buchstaben in einer Zelle
Es ist schon erwähnt worden, dass Sie die Schrift nicht nur für eine ganze Zelle, sondern
auch für einzelne Zeichen eines Zelleintrags ändern können. Soll z. B. der erste Buch-
stabe einer Überschrift noch einmal besonders hervorgehoben werden, können Sie die-
ses Zeichen direkt in der Zelle oder in der Bearbeitungsleiste markieren und dann mit ei-
nem der Schriftsymbole oder mit dem Dialogfeld Zellen formatieren arbeiten. Zu einer
Zeichenauswahl wird auch die Minisymbolleiste eingeblendet. Ähnlich verfahren Sie
bei Diagrammbeschriftungen.
Abbildung 5.30 Einzelne Zeichen in einer Zelle formatieren
Search JabSto ::




Custom Search