Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Herstellen von Verknüpfungen zu den Quellbereichen
Normalerweise übernimmt Excel für die Konsolidierung die Daten aus den Quellberei-
chen mit den aktuellen Werten, berechnet das Ergebnis und gibt die Werte im Zielbe-
reich aus. Damit ist der Vorgang abgeschlossen. Ändern sich die Werte in den Quellbe-
reichen, muss also die Konsolidierung mit unveränderten Angaben im Dialogfeld
wiederholt werden, um den aktuellen Stand zu gewährleisten.
Sollen die Werte im Zielbereich automatisch geändert werden, wenn sich die Daten in ei-
nem der Quellbereiche ändern, müssen Sie das Kästchen Verknüpfungen mit Quelldaten ab-
haken. Ist das geschehen, werden die Daten in der Arbeitsmappe immer auf den neuesten
Stand gebracht, wenn die Mappe geöffnet wird. Im Zielbereich finden Sie dann anstelle der
konstanten Werte externe Bezüge auf die einzelnen Zellen in den Quellbereichen.
6
Excel fügt für jeden Quellbereich neue Zeilen/Spalten ein sowie Formeln, die die Daten
dann zusammenfassen, entsprechend der Funktion, die im Dialogfeld gewählt worden
ist. Die Tabelle wird automatisch gegliedert und zunächst mit der höchstmöglichen
Komprimierung angezeigt. Sie können mit den Gliederungssymbolen aber alle Detail-
daten im Zielbereich sichtbar machen.
Abbildung 6.2 Verknüpfte Konsolidierung
6.3
Add-In für statistische Datenanalyse
Für die statistische Analyse von Daten in einer Tabelle stehen nicht nur die zahlreichen
statistischen Tabellenfunktionen zur Verfügung, die in Kapitel 16, »Tabellenfunktio-
nen«, vorgestellt werden. Als Zusatzprogramm kann außerdem ein umfangreiches Ana-
lysewerkzeug eingesetzt werden, das die statistische Auswertung vorgegebener Daten
vereinfacht. Wenn Sie das Add-In Analyse-Funktionen installiert und über
Datei Optionen Add-Ins in die Liste der Zusatzprogramme eingefügt haben, die Ex-
cel bereitstellt, erscheint dafür auf dem Register Daten eine zusätzliche Gruppe Analyse
mit der Schaltfläche Datenanalyse .
Search JabSto ::




Custom Search