Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die aktive Zelle
Jeweils eine Zelle der Tabelle ist durch einen stärkeren Rand hervorgehoben und damit als
aktive Zelle markiert. Die Markierung heißt auch Zellzeiger. Unten rechts am Rahmen be-
findet sich das sogenannte Ausfüllkästchen. Eine markierte Zelle ist empfangsbereit für die
manuelle Dateneingabe. Ist das Kästchen nicht sichtbar, wurde diese Funktion abgeschal-
tet. Das kann sinnvoll sein, wenn Sie Anwendungen erstellen, in denen nur an bestimmten
Stellen Eingaben erlaubt sein sollen. Verwenden Sie Datei Optionen Erweitert, und
wählen Sie unter Optionen bearbeiten die Option Ausfüllkästchen und Drag & Drop von Zel-
len aktivieren , um das Ausfüllkästchen wieder einzublenden.
Abbildung 2.3 Die Zelle und das Ausfüllkästchen
Wenn Sie Befehle ausführen, die eine Zelle betreffen können, gelten diese Befehle je-
weils für die markierte Zelle. Der Zellzeiger kann mit der Maus, den Richtungstasten
oder durch Befehle wie Gehe zu versetzt werden.
2.2.2
Zellinhalt und Zellformat
Bei jeder Zelle können mindestens zwei Dimensionen unterschieden werden. Die eine
Dimension ist der Inhalt der Zelle. Eine Zelle kann einen Eintrag enthalten oder leer
sein. Die zweite Dimension ist das Format der Zelle. Das ist die Art und Weise, wie der
Inhalt der Zelle angezeigt wird, in welchem Zahlenformat, in welcher Schriftart, in wel-
cher Farbe etc.
Die beiden Dimensionen werden in Excel getrennt behandelt. Sie können z. B. den In-
halt einer Zelle löschen, das gewählte Format aber beibehalten, oder umgekehrt das
Format einer Zelle kopieren, ohne den Inhalt mitzunehmen. Als dritte Dimension kann
noch ein Kommentar angelegt werden, der etwa Hinweise zu einem Wert oder einer For-
mel enthält.
Eine Sonderstellung nehmen Zellen ein, die die neuen Sparklines aufnehmen. Diese
werden gewissermaßen in einer dritten Dimension der Zelle abgelegt. Mehr dazu in Ka-
pitel 10, »Datenvisualisierung mit Sparklines«.
Search JabSto ::




Custom Search