Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Datentypen
Die Zellen der Arbeitsblätter können grundsätzlich zwei Typen von Daten aufnehmen:
Konstanten
Formeln
Konstanten sind fixe Daten, die direkt in die Zelle eingegeben werden: Zahlen, Texte wie
Beschriftungen, Namen, Artikelbezeichnungen etc., Datumsangaben wie 12.10.2006
oder Zeitangaben wie 12:33.
Formeln sind Rechenvorschriften oder Vorschriften zur Manipulation von Daten. Sie ver-
anlassen das Programm, in der Zelle das Ergebnis auszugeben. Formeln beginnen immer
mit einem Gleichheitszeichen und können ihrerseits konstante Werte, Bezüge auf Zellen
und Zellbereiche, Zell- oder Bereichsnamen, Operatoren und Funktionen enthalten.
Formel
Bedeutung
=b3+b4
Liefert die Summe der beiden Zellinhalte.
=Nettobetrag*MwSt
Berechnet den Bruttobetrag aus Werten der beiden benannten
Bereiche.
=LINKS(b3;15)
Liefert die ersten 15 Zeichen des Inhalts der Zelle B3.
Enthält eine Zelle eine Formel, ist die Formel in der Bearbeitungsleiste sichtbar, wenn
die Zelle markiert ist, während in der Zelle selbst das Ergebnis erscheint.
Zeichenfolgen und numerische Werte
Die zweite Unterscheidung, die hier von Bedeutung ist, ist die zwischen Zeichenfolgen
und numerischen Werten. Konstanten sind entweder Zeichenfolgen oder numerische
Werte. Formeln liefern entweder Zeichenfolgen oder numerische Werte als Ergebnis.
Logische Ausdrücke liefern die beiden Werte WAHR oder FALSCH, die den Werten 1
und 0 entsprechen (logische Werte können deshalb auch in einfache Rechenoperatio-
nen einbezogen werden).
Zeichenfolgen können Texte, aber auch Zahlenfolgen sein. Zum Beispiel können Artikel-
nummern als Zeichenfolgen abgelegt werden. Wenn Sie Daten für eine Zelle eingetra-
gen haben, prüft das Programm, ob der Eintrag als Zeichenfolge oder als Wert zu verste-
hen ist, und gibt die Daten entsprechend aus. Zeichenfolgen werden zunächst
linksbündig, Werte rechtsbündig ausgegeben.
Search JabSto ::




Custom Search