Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 9.15 Spannweitendiagramm – verwandt für Temperaturschwankungen
9
Untertypen für drei bis fünf Datenreihen
Die Untertypen der Spannweitendiagramme unterscheiden sich darin, ob sie drei, vier
oder gar fünf Datenreihen benötigen. Der erste Untertyp stellt den Höchst-, Tiefst- und
Schlusskurs dar. Der zweite Untertyp gibt zusätzlich den Eröffnungskurs aus. Beim drit-
ten Untertyp gibt die erste Datenreihe das Umsatzvolumen anstelle des Eröffnungskur-
ses an, beim vierten Untertyp – Volumen-Eröffnungs-Höchst-Tiefst-Schlusskurs – sind
fünf Datenreihen nötig.
Abbildung 9.16 Untertypen des Spannweitendiagramms
Die Datenreihen müssen in der im Typnamen angegebenen Reihenfolge eingetragen
werden. Bei der Abbildung der Daten im Diagramm wird bei den Untertypen 2 und 4 der
Eröffnungs- und der Schlusswert zu einem Rechteck zusammengefasst, das weiß darge-
stellt wird, wenn der erste Wert niedriger ist als der zweite (wenn bei Aktien der Kurs
also gestiegen ist). Ist der Schlusswert niedriger, wird das Rechteck dunkel ausgefüllt.
Die Höchst- und Tiefstwerte werden als senkrechte Striche oberhalb und unterhalb der
Rechtecke angebracht, sodass die vier Werte jeweils recht anschaulich dargestellt werden.
Störend bei den Spannweitendiagrammen kann sein, dass die einzelnen Datenpunkte
nicht gut sichtbar sind. Über die Formatierungsdialoge für die Spannweitenlinien und die
Abweichungsbalken können Sie versuchen, eine deutlichere Darstellung zu erreichen.
Search JabSto ::




Custom Search