Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Diese Tatsache rechtfertigt zumindest teilweise, dass Excel solche Diagramme unter den
3D-Diagrammen einordnet. Es wird hier zwar nichts bei der Darstellung sichtbar ge-
macht, was nicht auch ein normales zweidimensionales Diagramm leisten würde, be-
stimmte Erscheinungen lassen sich aber durchaus besser ins Bild rücken. Soll etwa eine
bedrohliche Tendenz wie das Anwachsen der Umweltverschmutzung demonstriert wer-
den, dann ist ein 3D-Flächendiagramm in geeigneter Perspektive schon sehr brauchbar.
Echte 3D-Diagramme
Wenn Daten nach mehr als zwei Dimensionen geordnet sind, ist zur grafischen Darstel-
lung ein echtes 3D-Diagramm vonnöten. Im folgenden Beispiel wird die Entwicklung der
Lebenserwartung für verschiedene Weltregionen und verschiedene Zeiträume darge-
stellt. Im Tabellenbereich sind in der ersten Zeile die Zeiträume und in der ersten Spalte
die Regionen aufgeführt, die Werte für die drei Achsen sind zeilenweise angeordnet.
1 Nach Markierung des Tabellenbereichs A5:F9 wird zunächst der dreidimensio-
nale Untertyp des Flächendiagramms ausgewählt.
2 Excel übernimmt als Vorgabe die angegebenen Zeiträume als Rubriken für die x-
Achse und die Regionen als Beschriftungen für die Tiefenachsen.
3 Die Anzeige der Legende kann deshalb deaktiviert werden, weil die Legende durch
die gleich lautenden Achsenbeschriftungen überflüssig wird.
4 Damit die Werte besser ablesbar sind, sollten über das Register Layout in der Gruppe
Achsen die Gitternetzlinien für die Tiefenachse und für die Rubrikenachse eingeblen-
det werden.
Search JabSto ::




Custom Search