Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Beachten Sie aber, dass bei mehrzeiligen Einträgen die Seitenränder und der Abstand
vom Blattrand entsprechend eingestellt werden müssen, damit sich die Daten nicht
überlappen.
Kopf- und Fußzeilentools
Die Ansicht Seitenlayout bietet, wie angesprochen, inzwischen eine bequemere Alterna-
tive für die Gestaltung der Kopf- und Fußzeilen. Sie nutzt das Menüband. Wenn Sie eine
Tabelle zunächst in der Ansicht Normal bearbeiten und über Einfügen Te x t Kopf-
und Fußzeile aufrufen, schaltet Excel automatisch in die Ansicht Seitenlayout . Wird in
dieser Ansicht Einfügen Tex t Kopf- und Fußzeile verwendet, blendet Excel 2010 die
Kopf- und Fußzeilentools mit dem Register Entwurf ein, mit vier Gruppen, die speziell
für die Gestaltung der Kopf- und Fußzeilen vorgesehen sind.
13
Abbildung 13.13 Das Register »Kopf- und Fußzeilentools«
Nun lassen sich in der Seitenlayoutansicht die oben beschriebenen Elemente, aus denen
eine Kopf- oder Fußzeile zusammengesetzt werden kann, mithilfe der Symbole in der
Gruppe Kopf- und Fußzeilenelemente direkt eingeben. Dafür werden jeweils drei Einga-
bebereiche über und unter dem Tabellenraster angeboten. Wenn Sie per Mausklick die
Einfügestelle in einen der Bereiche setzen, fügt ein Klick auf eines der Elementsymbole
selbiges an der gewählten Stelle ein.
Die Schaltflächen zu Kopf- und Fußzeilen erzeugen die gleichen Codes wie der oben be-
schriebene Dialog. Diese Codes können in den Eingabefeldern auch manuell bearbeitet
werden. Die vorgegebenen Kopf- oder Fußzeilen lassen sich über die Menüs der Schalt-
flächen in der Gruppe Kopf- und Fußzeile einfügen.
Search JabSto ::




Custom Search