Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Berechnet die jährliche Rendite eines unverzinslichen Wertpapiers, das mit einem Disa-
gio, also einem Abschlag, ausgegeben wird. Ein Beispiel sind die Finanzierungsschätze
des Bundes.
Abrechnung ist der Kauftermin, Fälligkeit der Rückzahlungstermin. Das Papier wird
zum Preis von Kurs erworben und zum Fälligkeitstermin zum Preis von Rückzahlung ein-
gelöst. Basis gibt an, nach welchem Zeitsystem die Zinstage berechnet werden.
RENDITEFÄLL()
Syntax:
RENDITEFÄLL( Abrechnung ; Fälligkeit ; Emission ; Zins ; Kurs ; Basis)
Beispiel:
=RENDITEFÄLL(DATWERT("3.4.2004); DATWERT("1.6.2008");
DATWERT("1.6.2001"); 5%; 96; 4)
Ergebnis:
5,41 %
Berechnet im unterjährigen Bereich, also ohne Zinseszinseffekte, die jährliche Rendite
eines fest verzinslichen Wertpapiers, dessen Zinsen nachschüssig zusammen mit der
Rückzahlung zum Fälligkeitstermin ausgezahlt werden.
Abrechnung ist der Kauftermin und gleichzeitig der Zeitpunkt, für den die Rendite be-
rechnet wird, Fälligkeit ist der Rückzahlungstermin. Emission ist der Ausgabetermin,
ab dem die Verzinsung läuft. Zins ist der Nominalzins. Das Papier wurde zum Preis von
Kurs am Abrechnungstermin erworben und wird zum Fälligkeitstermin zum Nennwert
zusammen mit den aufgelaufenen Zinsen eingelöst. Basis gibt an, nach welchem Zeit-
system die Zinstage berechnet werden.
RMZ()
Syntax:
RMZ( Zins ; Zzr ; Bw ; Zw; F)
Beispiel:
=RMZ(0,09/12; 18; 8000)
Ergebnis:
-476,78
Die Funktion liefert die kontinuierlichen Raten für eine Investition. Argumente sind
Zins für den konstanten Nominalzinssatz, Zzr (die Zahlungszeiträume) und Bw (der Bar-
wert, die Investition). Optional kann außer F (Fälligkeit; 0 für Ende der Perioden, 1 für
Anfang) noch Zw (Zukunftswert) eingegeben werden. Ist Zw nicht angegeben, wird 0 an-
genommen. Ist Zw angegeben, kann Bw auch fehlen. Wird dagegen Bw nicht angegeben,
muss Zw angegeben werden.
Vergleiche KAPZ() .
Search JabSto ::




Custom Search