Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
TBILLÄQUIV()
Syntax:
TBILLÄQUIV( Abrechnung ; Fälligkeit ; Abzinsungssatz )
Beispiel:
=TBILLÄQUIV(DATWERT("3.4.2004"); DATWERT("12.10.2004"); 8%)
Ergebnis:
8,45 %
Rechnet die vorschüssige Verzinsung auf Basis von 360 Tagen für Schatzwechsel
(Treasury Bill) in die für Anleihen übliche nachschüssige Verzinsung auf der Basis von
365 Tagen um.
Ein Schatzwechsel ist eine kurzfristige Schuldverschreibung, die zum Termin Abrech-
nung mit einem Abschlag von Abzinsungssatz (in Prozent auf ein Jahr umgerechnet) er-
worben wird und zum Termin Fälligkeit zum vollen Wert eingelöst wird. Abrechnung
und Fälligkeit müssen im gleichen Jahr liegen.
TBILLKURS()
Syntax:
TBILLKURS( Abrechnung ; Fälligkeit ; Abzinsungssatz )
Beispiel:
=TBILLKURS(DATWERT("3.4.2004"); DATWERT("12.10.2004"); 8%)
Ergebnis:
95,73
Liefert den Ausgabekurs für einen Schatzwechsel, der einen Nominalwert (und damit
Rückgabewert) von 100 € hat.
Zu den Argumenten vergleiche TBILLÄQUIV() .
TBILLRENDITE()
Syntax:
16
TBILLRENDITE( Abrechnung ; Fälligkeit ; Pr )
Beispiel:
=TBILLRENDITE(DATWERT("3.4.2004"); DATWERT("12.10.2004"); 95)
Ergebnis:
9,87 %
Liefert die Rendite eines Schatzwechsels, der zu einem Ausgabekurs von Pr erworben
wurde. Zu den Argumenten vergleiche TBILLÄQUIV() .
UNREGER.KURS()
Syntax:
UNREGER.KURS( Abrechnung ; Fälligkeit ; Emission ; Erster_Zinstermin ;
Zins ; Rendite ; Rückzahlung ; Häufigkeit ; Basis)
Beispiel:
siehe Abbildung
Search JabSto ::




Custom Search