Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abrechnung ist der Kauftermin, Fälligkeit der Rücknahmetermin. Häufigkeit ist die
Zahl der jährlichen Zinsausschüttungen (1, 2 oder 4). Basis gibt an, nach welchem Zeit-
system die Zinstage berechnet werden.
ZINSTERMZAHL()
Syntax:
ZINSTERMZAHL( Abrechnung ; Fälligkeit ; Häufigkeit ; Basis)
Beispiel:
=ZINSTERMZAHL(DATWERT("1.5.2004"); DATWERT("19.9.2004"); 4; 3)
Ergebnis:
2
Berechnet die Zahl der Zinstermine zwischen dem Kaufdatum und dem Fälligkeitsdatum.
Abrechnung ist der Kauftermin, Fälligkeit der Rücknahmetermin. Häufigkeit ist die
Zahl der jährlichen Zinsausschüttungen (1, 2 oder 4). Basis gibt an, nach welchem Zeit-
system die Zinstage berechnet werden.
ZINSZ()
Syntax:
ZINSZ( Zins ; Zr ; Zzr ; Bw ; Zw; F)
Beispiel:
=ZINSZ(8%; 5; 12; 8000)
Ergebnis:
-488,03
Die Funktion ermittelt den Zinsanteil für die Abzahlung eines Darlehens bei gleich blei-
benden Zahlungen und bei gleich bleibendem Zinssatz (vergleiche KAPZ() und RMZ() ).
Argumente sind Zins , Zzr (die Zahlungsperioden) und Bw (der Barwert, die Investition).
Optional kann außer F (Fälligkeit; 0 für Ende der Perioden, 1 für Anfang) noch Zw (Zu-
kunftswert) eingegeben werden. Vergleiche KAPZ() .
16
ZW()
Syntax:
ZW( Zins ; Zzr ; Rmz ; Bw; F)
Beispiel:
=ZW(7%; 8; 2400)
Ergebnis:
-24.623,53
Die Funktion liefert als Ergebnis den zukünftigen Wert auf der Grundlage gleicher Zah-
lungen zu gleichem Zinssatz über die angegebene Laufzeit.
Mit Zins wird der Zinssatz und mit Zzr werden die Zahlungsperioden (oder die Anzahl
der Zahlungen) angegeben.
Außer dem Betrag, der periodisch zu zahlen ist ( Rmz oder auch die Ratenzahlung), kön-
nen noch zwei optionale Argumente angegeben werden. Bw ist der gegenwärtige Bar-
Search JabSto ::




Custom Search