Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
1 Legen Sie ein Arbeitsblatt an, wie in der Abbildung zu sehen.
2 Falls Sie einen positiven Überstundensaldo aus dem vergangenen Jahr haben, kön-
nen Sie diesen in die Zelle B6 eintragen. Sollten Sie noch Minusstunden aus dem
Vorjahr haben, erfassen Sie diese in Zelle B7.
3 In B8 geben Sie Ihre tägliche Arbeitszeit ein.
4 Damit die Feiertage später bei der Ermittlung der geleisteten Arbeitsstunden auto-
matisch berücksichtigt werden, müssen auch diese in das Arbeitsblatt Stammdaten
eingetragen werden. Geben Sie die Feiertage und die zugehörige Bezeichnung in
den Bereich A10 bis B25 ein. Da in den einzelnen Bundesländern unterschiedliche
Feiertagsregelungen gelten, können Ihre Eingaben unter Umständen von denen der
Abbildung abweichen.
Markieren Sie den Bereich A11 bis A25, und weisen Sie diesem über Formeln Defi-
nierte Namen Namen definieren die Bezeichnung Feiertage zu. Vergeben Sie für die
Zelle B8 den Namen tägliche_Arbeitszeit .
Monatskalender erstellen
Auf den einzelnen Monatsblättern werden die eigentlichen Berechnungen durchge-
führt. Hierfür wird für jeden Monat ein Kalender angelegt, in dem für jeden Tag die Ar-
beitszeit festgelegt wird. Beginnen Sie mit dem Januar.
1
Erfassen Sie zunächst für den Monat Januar die Überschriften wie in der folgen-
den Abbildung.
2 Sie benötigen für jeden Tag des Monats Januar eine eigene Zeile. Der erste Eintrag
soll das Datum enthalten. Tippen Sie das Datum 01.01.2011 in die Zelle A5 ein.
3 Markieren Sie den Bereich A5 bis A35.
4 Benutzen Sie dann Start Bearbeiten Füllbereich Reihe .
Search JabSto ::




Custom Search