Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Funktion gibt einen Wert von 0 bis 23 aus, indem aus der seriellen Zahl für Datum
und Zeit die entsprechende Stunde ermittelt wird. Ebenso kann als Argument auch Text
verwendet werden, wenn er einem Excel-Datumsformat entspricht und in Anführungs-
zeichen gesetzt ist.
TAG ( )
Syntax:
TAG( Zahl )
Beispiel:
=TAG(34240)
Ergebnis:
28
Die Funktion gibt einen Wert von 1 bis 31 aus, indem aus der seriellen Zahl für ein
Datum der entsprechende Tag ermittelt wird. Ebenso kann als Argument auch Text
verwendet werden, wenn er einem Excel-Datumsformat entspricht und in Anführungs-
zeichen gesetzt ist.
TAG E 360 ()
Syntax:
TAGE360( Ausgangsdatum ; Enddatum ; Methode)
Beispiel:
=TAGE360("28.02.1994"; "28.04.1994")
Ergebnis:
57
Die Funktion gibt die Anzahl der Tage an, die zwischen zwei verschiedenen Datumsan-
gaben liegen. Grundlage dafür ist das Zinsjahr, die Einteilung des Jahres in 12 Monate
zu 30 Tagen. Liegt das Enddatum kalendarisch vor dem Anfangsdatum, so wird das Er-
gebnis in negativer Form ausgegeben.
16
Das optionale Argument Methode schaltet einen Wahrheitswert. Mit WAHR oder nicht an-
gegeben wird die amerikanische Methode für die Berechnung verwendet, mit FALSCH die
europäische.
WOCHENTAG()
Syntax:
WOCHENTAG( Zahl ; Typ)
Beispiel:
=WOCHENTAG(DATWERT("01.01.2010"); 2)
Ergebnis:
5
Das Ergebnis dieser Funktion ist eine Zahl von 1 bis 7. Jede Zahl stellt dabei die Nummer
eines Wochentags dar. Ist für das optionale Argument Typ 1 angegeben oder fehlt das
Argument, beginnt die Zählung am Sonntag mit 1. Mit Typ=2 beginnt die Zählung am
Montag.
Search JabSto ::




Custom Search