Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
F.VERT.RE()
Syntax:
F.VERT.RE( x ; Freiheitsgrade1 ; Freiheitsgrade2 )
Beispiel:
=F.VERT.RE(12; 2; 3)
Ergebnis:
0,037
Die Funktion liefert die Irrtumswahrscheinlichkeit der F-Verteilung. Die wichtigste An-
wendung der F-Verteilung liegt in Signifikanztests für zwei unabhängige Stichproben.
Je nach der Anzahl der Freiheitsgrade1 (Größe der ersten Stichprobe – 1) und der An-
zahl der Freiheitsgrade2 (Größe der zweiten Stichprobe – 1) unterscheiden sich die
F-Verteilungen und nehmen verschiedene Gestalt an. Die Funktion ersetzt die bisherige
Funktion FVERT() .
Mit x wird das Quantil der Verteilung eingegeben.
FISHER()
Syntax:
FISHER( x )
Beispiel:
=FISHER(0,3)
Ergebnis:
0,30952
Durch die Fisher-Transformation lässt sich die mit x angegebene Korrelation r in eine an-
nähernd normalverteilte Größe überführen und so anhand der Normalverteilung unter-
suchen.
Für r gilt –1 < r < 1.
Abbildung 16.48 Fisher-Transformation von r
Search JabSto ::




Custom Search