Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Beträgt der Wert eines Elements der Daten 0 oder weniger, dann gibt das Programm
eine Fehlermeldung aus.
HÄUFIGKEIT()
Syntax:
HÄUFIGKEIT( Daten ; Klassen )
Beispiel:
siehe Abbildung
Die Funktion HÄUFIGKEIT() wertet den mit Daten angegebenen Bereich nach der Häufig-
keit des Vorkommens innerhalb der durch Klassen definierten Intervalle aus. Der Be-
reich der Daten kann dabei ein- oder mehrspaltig sein, der Bereich der Intervalle sollte
einspaltig sein, obwohl Excel auch hier mehrere Spalten zulässt. Die Funktion muss als
Matrixformel eingegeben werden (vor Eingabe den Bereich markieren, mit
[Strg] + [ª] + [¢] abschließen). Der für die Funktion gewählte Bereich muss ein Feld
mehr umfassen als der Klassenbereich.
Bei der Auswertung ordnet diese Funktion dem ersten Element des Bereichs Klassen alle
Daten zu, die kleiner oder gleich der angegebenen Klassengrenze sind, und dem über-
zähligen Feld des Ausgabebereichs alle Daten, die größer als die letzte angegebene Klas-
sengrenze sind.
16
Abbildung 16.51 Auswertung der Häufigkeit von Daten nach Klassen
HYPGEOM.VERT()
Syntax:
HYPGEOM.VERT( Erfolge_S ; Umfang_S ; Erfolge_G ; Umfang_G ; Kumuliert )
Beispiel:
=HYPGEOM.VERT(1; 2; 4; 32)
Ergebnis:
0,2258
Search JabSto ::




Custom Search