Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
stimmter Prozentsatz ( Alpha ) extremer Fälle der Stichprobenverteilung als unwahr-
scheinlich ausgeschlossen. Diese Extremwerte liegen an den beiden Enden der Vertei-
lung, der Bereich zwischen den beiden Extremwerten beidseitig vom Mittelwert ist das
Konfidenzintervall. Die Funktion ersetzt die bisherige Funktion KONFIDENZ() .
Alpha ist die Irrtumswahrscheinlichkeit (gewählt wird zumeist 0,05, 0,01 oder 0,001),
Standardabwn ist die Standardabweichung, Umfang die Größe der Stichprobe.
KORREL()
Syntax:
KORREL( Matrix1 ; Matrix2 )
Beispiel:
=KORREL({1; 2; 3; 4}; {2; 4; 6; 8})
Ergebnis:
1
Liefert den Korrelationskoeffizienten (ein Maß für den linearen Zusammenhang)
zweier Datenreihen aus verbundenen Stichproben (paarweise ermittelte Daten), die mit
Matrix1 und Matrix2 angegeben werden.
Die Funktion ergibt den Wert 1 bei direktem linearen Zusammenhang (die beiden
Regressionsgeraden der Daten sind direkt proportional), –1 bei indirektem Zusammen-
hang (die beiden Regressionsgeraden sind umgekehrt proportional), 0 wenn kein
Zusammenhang besteht.
Abbildung 16.52 Korrelation von Datenreihen
Search JabSto ::




Custom Search