Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Das Argument x bezeichnet den Wert, dessen relative Position ermittelt werden soll;
Array gibt die Daten an. Wenn x selbst als Wert nicht in Array auftaucht, wird der ent-
sprechende Wert interpoliert. Mit Genauigkeit lässt sich die Anzahl der Stellen für die
Ausgabe des Ergebnisses bestimmen. Wird Genauigkeit nicht angegeben, wird 3 ange-
nommen.
QUANTILSRANG.INKL()
Syntax:
QUANTILSRANG.INKL( Array ; x ; Genauigkeit)
Beispiel:
=QUANTILSRANG.INKL(A4:A15; 3)
Ergebnis:
0,6 (siehe Abbildung zu Quantilen)
Liefert den prozentualen Rang (0..1 einschließlich) von Daten, die unterhalb des ange-
gebenen Wertes liegen. Die Funktion ersetzt die bisherige Funktion QUANTILSRANG() .
Das Argument x bezeichnet den Wert, dessen relative Position ermittelt werden soll;
Array gibt die Daten an. Wenn x selbst als Wert nicht in Array auftaucht, wird der ent-
sprechende Wert interpoliert. Mit Genauigkeit lässt sich die Anzahl der Stellen für die
Ausgabe des Ergebnisses bestimmen. Wird Genauigkeit nicht angegeben, wird 3 ange-
nommen.
Der Zusammenhang mit QUANTIL.INKL() sieht so aus:
x = QUANTIL.INKL(Array; 0,2)
0,2 = QUANTILSRANG.INKL(Array; x)
QUARTILE.EXKL()
16
Syntax:
QUARTILE.EXKL( Array ; Quartile )
Beispiel:
=QUARTILE.EXKL(A5:A15; 3)
Ergebnis:
4 (siehe Abbildung zu Quantilen)
Die Funktion unterteilt – basierend auf Perzentilwerten von 0..1 ausschließlich – die
Daten von Array in Bereiche mit je gleichen Anteilen von Daten und ist damit ein Spezi-
alfall von QUANTIL.EXKL() (siehe dort). Die Funktion ersetzt die bisherige Funktion QUAR-
TILE() .
Für Quartile sind drei Belegungen möglich: 1 (25 % Quantil), 2 (50 % Quantil, das ist
der Median); 3 (75 % Quantil).
Search JabSto ::




Custom Search