Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Funktion liefert rechtsseitige Werte für die Irrtumswahrscheinlichkeit einer t-ver-
teilten Zufallsvariablen. Die Funktion ist eine der Varianten, die die bisherige Funktion
TVERT() ersetzen.
TREND()
Syntax:
TREND( Y_Werte ; X_Werte ; Neue_x_Werte ; Konstante )
Beispiel:
=TREND({2; 3; 4; 6; 6; 5})
Ergebnis:
{2,48;3,22;3.96} (Werte gerundet)
Die Funktion berechnet auf der Basis der linearen Regression (vergleiche RGP() ) ge-
schätzte y-Werte.
Y_Werte sind die vorhandenen y-Werte; X_Werte sind die vorhandenen x-Werte. Werden
sie nicht angegeben, nummeriert Excel die y-Werte durch. Mit Neue_x_Werte lassen sich
von den vorhandenen x-Werten verschiedene x-Werte angeben, für die y-Werte ge-
schätzt werden sollen (z. B. zum Hochrechnen von Werten). Konstante ist ein Wahr-
heitswert. WAHR heißt, dass die Konstante b normal berechnet wird. FALSCH oder nicht an-
gegeben bedeutet, b wird auf Null gesetzt. Zur Bedeutung von b siehe RGP() .
TREND() muss als Matrixfunktion eingegeben werden: Ausgabebereich markieren, Funk-
tion eingeben, mit [Strg] + [ª] + [¢] beenden.
VAR.P()
Syntax:
VAR.P( Zahl1 ; Zahl2 ; ...)
Beispiel:
=VAR.P(33; 22; 28; 17; 23; 26)
Ergebnis:
16
25,14
Liefert das Quadrat der Standardabweichung für eine Grundgesamtheit (vergleiche
STABW.N() ). 255 Argumente sind erlaubt. Die Funktion ersetzt die bisherige Funktion
VARIANZEN() . Siehe auch die Abbildung zu Standardabweichung.
VAR.S()
Syntax:
VAR.S( Zahl1 ; Zahl2 ; ...)
Beispiel:
=VAR.S(33; 22; 28; 17; 23; 26)
Ergebnis:
30,17
Schätzt die Varianz einer Grundgesamtheit auf der Basis einer Stichprobe (vergleiche
STABW() ). 255 Argumente sind erlaubt. Die Funktion ersetzt die bisherige Funktion VA-
RIANZ() . Siehe auch die Abbildung zu Standardabweichung.
Search JabSto ::




Custom Search