Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
HYPGEOMVERT()
Syntax:
HYPGEOMVERT( Erfolge_S ; Umfang_S ; Erfolge_G ; Umfang_G )
Beispiel:
HYPGEOMVERT(1; 2; 4; 32)
Ergebnis:
0,2258
Die Funktion berechnet die Wahrscheinlichkeiten einer hypergeometrisch verteilten Zu-
fallsvariabeln. Mit Umfang_S und Umfang_G werden die Größe der entnommenen Stich-
probe und die Größe der Grundgesamtheit angegeben. Erfolge_G gibt an, wie oft das zu
testende Ereignis in der Grundgesamtheit enthalten ist, Erfolge_S wie oft es in der
Stichprobe enthalten sein soll. Die aktuelle Funktion ist HYPGEOM.VERT() .
KONFIDENZ()
Syntax:
KONFIDENZ( Alpha ; Standabwn ; Umfang_S )
Beispiel:
KONFIDENZ(0,05; 2,6; 200)
Ergebnis:
0,36033
Diese Funktion berechnet das Konfidenzintervall (auch Vertrauensbereich, Mutungsin-
tervall) für den Mittelwert einer (normalverteilten) Grundgesamtheit anhand einer
Stichprobe aus dieser Grundgesamtheit. Bei ein- wie zweiseitigen Fragestellungen wird
ein bestimmter Prozentsatz ( Alpha ) extremer Fälle der Stichprobenverteilung als un-
wahrscheinlich ausgeschlossen. Diese Extremwerte liegen an den beiden Enden der Ver-
teilung, der Bereich zwischen den beiden Extremwerten beidseitig vom Mittelwert ist
das Konfidenzintervall. Alpha ist die Irrtumswahrscheinlichkeit (gewählt wird zumeist
0,05, 0,01 oder 0,001), Standabwn ist die Standardabweichung, Umfang_S die Größe der
Stichprobe. Die aktuellen Funktionen sind KONFIDENZ.NORM() und KONFIDENZ.T() .
16
KOVAR()
Syntax:
KOVAR( Matrix1 ; Matrix2 )
Beispiel:
KOVAR({2; 4; 6; 8; 10; 12}; {12; 2; 10; 4; 8; 6})
Ergebnis:
-3
Liefert ähnlich wie die Funktion KORREL() ein Maß für den Zusammenhang zwischen
den Daten zweier Datenreihen aus verbundenen Stichproben. Die Funktion ermittelt, in
welchem Maß die Daten der beiden Datenreihen gemeinsam von ihrem jeweiligen Mit-
telwert abweichen. Die aktuellen Funktionen sind KOVARIANZ.P() und KOVARIANZ.S() .
Search JabSto ::




Custom Search