Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Diese Funktion legt den Wahrheitswert für FALSCH in der Zelle ab oder übergibt ihn an
eine andere Funktion.
Die Funktionen WAHR() und FALSCH() können in einer Funktion WENN() benutzt werden,
um anzuzeigen, ob die Bedingung, die diese Funktion prüft, erfüllt ist. Das kann sinnvoll
sein, wenn bei einer komplexen Bedingung nicht gleich ersichtlich ist, ob sie zutrifft
oder nicht.
NICHT()
Syntax: NICHT( Wahrheitswert )
Beispiel: =NICHT(13>14)
Ergebnis: WAHR
Durch diese Funktion wird der Wert des Arguments Wahrheitswert umgekehrt.
ODER()
Syntax: ODER( Wahrheitswert1 ; Wahrheitswert2; ...)
Beispiel: =ODER(13>14; 13<14)
Ergebnis: WAHR
Die Funktion vergleicht bis zu 255 Argumente miteinander. Sind alle Argumente FALSCH ,
liefert die Funktion FALSCH , andernfalls WAHR .
UND()
Syntax: UND( Wahrheitswert1 ; Wahrheitswert2; ...)
Beispiel: =UND(13>14; 14<13)
Ergebnis: FALSCH
16
Die Funktion vergleicht bis zu 255 Argumente miteinander. Sind alle Argumente WAHR ,
so wird als Ergebnis WAHR zurückgegeben, andernfalls ist das Ergebnis FALSCH .
WAHR()
Syntax: WAHR()
Beispiel: =WAHR()
Ergebnis: WAHR
Ebenso wie bei der Funktion FALSCH() kann mit dieser Funktion der Wahrheitswert WAHR
in ein Feld eingetragen oder als Argument an eine Funktion übergeben werden.
Search JabSto ::




Custom Search