Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
unbedingt notwendig, um beispielsweise Filterfunktionen zu nutzen, aber es ist äußerst
ratsam, insbesondere auch weil es Fehler vermeiden hilft, was die Erweiterung und De-
finition von benannten Zellbereichen betrifft.
Zellbereiche in Tabellenbereiche umwandeln
Die ausdrückliche Umwandlung eines Zellbereichs in eine Tabelle kann gleich zu An-
fang mit einer Beschriftungszeile oder auch später mit einem Zellenbereich erfolgen,
der bereits Daten unterhalb der Beschriftungszeile enthält. Setzen Sie im ersten Fall den
Zellzeiger direkt in eine Zelle unter der Beschriftungszeile und benutzen Sie
Einfügen Ta b e l l e n Ta b e l le . Statt des Befehls kann auch die Tastenkombination
(Strg)+(T) benutzt werden.
Abbildung 17.3 Umwandeln eines Zellbereichs in eine Tabelle
Excel fordert eine Bestätigung für den Tabellenbereich, den es aus den gegebenen Um-
ständen ableitet. Ist der Bereich noch leer, definieren Sie den Bereich durch Ziehen mit
der Maus oder Eingabe der Bereichsadressen. Benutzen Sie die Option Tabelle hat Über-
schriften , wenn dies der Fall ist. Wenn noch keine Kopfzeile existiert, gibt Excel als Stan-
dardnamen Spalte(n) vor.
17
Excel erzeugt einen Tabellenbereich und blendet als Vorgabe Filterschaltflächen zu den
einzelnen Spalten ein, die weiter unten behandelt werden. Der angelegte Bereich wird
mit einem vorgegebenen Tabellenformat belegt.
Denselben kleinen Dialog erreichen Sie auch, wenn Sie den Zeiger in einen bereits ge-
füllten Zellbereich stellen und über Start Formatvorlagen die Schaltfläche Als Ta b e l l e
formatieren anklicken . Bei dieser Vorgehensweise weisen Sie dem Bereich aber gleich
das aus der Palette ausgewählte Format zu.
In jedem Fall werden für die neue Tabelle die Tabellentools mit dem Register Entwurf
eingeblendet, das fünf Gruppen mit Optionen für die Gestaltung der Tabelle anbietet.
Search JabSto ::




Custom Search