Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Sortierung nach einem Teil des Feldes oder nach einer Kombination aus mehreren
Feldern ist nicht direkt möglich. Wenn Sie so etwas erreichen wollen, müssen Sie zu-
sätzliche Spalten anlegen und über Formeln etwa die ersten drei Stellen einer Artikel-
nummer herausziehen.
=LINKS(Name;8)
wäre ein Beispiel für eine Formel, die eine Sortierung nach den ersten acht Stellen des
Namens erlaubt.
Ursprüngliche Reihenfolge sichern
Bei manchen Tabellen ist die Reihenfolge, in der die Daten ursprünglich eingegeben
wurden, aus irgendwelchen Gründen wichtig. Wird eine solche Tabelle nun nach einem
Feld der Tabelle sortiert, ist die ursprüngliche Reihenfolge möglicherweise nicht mehr
wiederherstellbar. Das ist immer dann der Fall, wenn die alte Reihenfolge von Excel
nicht an den Werten in einem Feld erkannt werden kann.
Kommt es auf die zeitliche Reihenfolge an, könnte ein zusätzliches Feld mit Zeitangaben
verwendet werden. Ist das nicht der Fall, sollten Sie vor der ersten Sortierung eine zu-
sätzliche Spalte mit einer fortlaufenden Nummer in die Tabelle einfügen. Das geht am
besten mit dem Befehl Start Bearbeiten Füllbereich Reihe oder mit dem Ausfüll-
kästchen. Mithilfe dieser Zählnummer kann dann die ursprüngliche Reihenfolge der Ta-
belle immer wiederhergestellt werden.
Duplikate vermeiden
Wenn im ersten Schlüssel Duplikate vorkommen können, kann ein zusätzlicher Schlüs-
sel angegeben werden. Der zweite Schlüssel entscheidet über die Reihenfolge der Dup-
likate. Sind die Weine z. B. zunächst nach dem Herkunftsland sortiert, kann als zweiter
Schlüssel das Anbaugebiet innerhalb des jeweiligen Landes verwendet werden. Der
zweite Schlüssel wird immer nur dann herangezogen, wenn der erste Schlüssel die Rei-
henfolge nicht endgültig festlegen kann. Sind auch im zweiten Schlüssel noch Duplikate
enthalten, können Sie einen dritten Schlüssel bestimmen. In diesem Fall wäre der Name
des Weins der dritte Schlüssel.
Search JabSto ::




Custom Search