Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
In dieser Excel-Arbeitsmappe finden Sie in zwei Tabellen Beispiele für Gutscheine,
die Sie an Ihre Kunden verteilen können.
Die Gutscheine können unproblematisch angepasst, d. h. mit eigenen Daten gefüllt
werden.
Beschreibung
Sobald auf dem ersten Gutschein oben links Daten eingegeben wurden, werden die
Textinhalte automatisch auf alle anderen Gutscheine übertragen.
Werden die Gutscheine eventuell noch individuell formatiert, können Formatie-
rungen schnell und zügig mit dem Pinsel
( Format übertragen ) manuell auf die
anderen Gutscheine übertragen werden.
Spalten und Zeilen der Tabelle anpassen
Bei der Erstellung dieser Excel-Tabelle wurden im ersten Schritt Spaltenbreite und
Zeilenhöhe eingerichtet. Zum Anpassen der Spalten bzw. Zeilen klicken Sie mit der
rechten Maustaste auf den Spalten- bzw. Zeilenkopf und wählen aus dem Kontext-
menü den Punkt Spaltenbreite bzw. Zeilenhöhe .
Alternativ können Sie die gewünschte Größe auch durch Ziehen an der Begren-
zungslinie im Spalten- bzw. Zeilenkopf ändern.
Ersten Gutschein erstellen und formatieren
Im nächsten Schritt wurden die Inhalte in den ersten Gutschein eingetragen und
nach eigenen Vorstellungen formatiert. Über das Register Einfügen wurde mit dem
Befehl ClipArt eine geeignete Grafik für den Gutschein gesucht, eingefügt und plat-
ziert. Diese Grafik muss später per Kopieren und Einfügen manuell auf alle anderen
Gutscheine kopiert werden.
Verbindung zu den restlichen Gutscheinen erstellen
Damit Sie auf einem Blatt gleich mehrere Gutscheine ausdrucken können, ohne sie
immer erneut eingeben zu müssen, wird nun Zelle für Zelle im zweiten Gutschein
über eine absolute Adressierung eine Verbindung zum ersten Gutschein erstellt.
Search JabSto ::




Custom Search