Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Funktion ZUFALLSBEREICH liefert dabei eine Zahl zwischen 1 und 26. Mit
diesem Ergebnis wird über die Funktion WAHL aus der Folge der Buchstaben von A
bis Z ein Buchstabe ausgewählt.
=WAHL( ZUFALLSBEREICH(1;26);
"A";"B";"C";"D";"E";"F";"G";"H";"I";"J";"K";
"L";"M";"N";"O";"P";"Q";"R";"S";"T";"U";"V";"W";"X";"Y";"Z")
Der erste Parameter in der Funktion WAHL ist das Ergebnis der Funktion
ZUFALLSBEREICH(1;26). Diese liefert eine Zufallszahl zwischen 1 und 26.
In den restlichen 26 Parametern werden die 26 Buchstaben angegeben. Eine Sortie-
rung der Buchstaben ist nicht zwingend notwendig.
Es ist nicht erforderlich, alle Buchstaben des Alphabets zu verwenden. Sie können
die Funktionen aneinander anpassen. Für zehn Zufallswerte können Sie die Aus-
wahl der Buchstaben in der WAHL -Funktion auch verkleinern.
Leere Zellen markieren
Die oben beschriebene Formel finden Sie in Zelle B28 . Kopieren Sie diese Formel in
die Zwischenablage.
Um genau die verbleibenden leeren Zellen zu selektieren, markieren Sie den
Bereich B6 : T23 und rufen im Register Start den Befehl Suchen und Auswählen / Gehe
zu auf. Klicken Sie auf die Schaltfläche Inhalte . Wählen Sie im Dialogfenster die
Option Leerzellen .
Bild 12.3: Leerzellen in der Markierung auswählen.
Search JabSto ::




Custom Search