Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
In die zweite tragen Sie die Mengenangaben laut Rezept als Zahl ein, und
getrennt davon geben Sie in einer dritten Spalte die Maßeinheit ein.
In der vierten Spalte bauen wir gleich die Formel für die Umrechnung auf.
Neben diesen Angaben legen Sie bitte in einer Zelle fest, für wie viele Personen die
Angaben im Rezept ausgelegt sind. Diese Information ist in unserer Beispieldatei in
Zelle E3 eingetragen.
Die letzte Konstante, die wir noch benötigen, ist die Anzahl der Personen, die Sie
»bekochen« wollen. Diese Information ist in unserer Beispieldatei in Zelle E5 ein-
getragen. Zur Berechnung der richtigen Menge teilen Sie nun die Zutat durch die
Personenanzahl laut Rezept und multiplizieren den Wert mit der gewünschten
Personenanzahl. Die Formel in Zelle E9 würde dann lauten:
=C9/E3*E5
Diese Berechnung führt aber eventuell zu sehr vielen Dezimalstellen. Außerdem
gibt sie in Zeilen, in denen Sie noch gar keine Zutat eingegeben haben, eine Null
aus und wird auch ohne Maßeinheit angezeigt. Da wir aber maximal zwei Dezi-
malstellen und zusätzlich die Maßeinheit aus Spalte D mit ausgegeben haben wollen
und dies auch nur in Zeilen, in denen Sie bereits Zutaten eingegeben haben, wird
die Formel noch etwas erweitert.
Bild 6.8: Die Formel zur Berechnung der richtigen Menge.
Im Einzelnen benötigen Sie die Funktionen WENN , ISTLEER , RUNDEN und für die
Verkettung von Zellinhalten das kaufmännische Und ( & ).
Mit der WENN -Funktion können Sie eine Bedingung überprüfen und in Abhängig-
keit von dem Ergebnis dieser Prüfung unterschiedliche weitere Vorgehensweisen
Search JabSto ::




Custom Search